Senatssitzung ein Teilerfolg … trotz nur 300 Demonstranten

An der gestrigen Demonstration nahmen rund 300 Studenten teil um gegen die Streichung des Instituts für Anglistik/Amerikanistik, des Instituts für Altertumswissenschaften sowie der gesamten Lehrerbildung in Greifswald zu protestieren.

Wie die Fotos der Demonstration vor der UB zeigen hatten es die Senatoren schwer überhaupt in das Gebäude zu kommen – ein Konzert von Trillerpfeifen und Buh-Rufen (wobei natürlich „unsere Senatoren“ mit Jubel begrüsst worden sind) begleitete ihren Gang durch den Studentenspalier.

Auch wenn wir nur 300 Studenten waren können wir mit dem Ergebnis der Senatssitzung zufrieden sein:

Der Senat hat sich gegen die Auflösung der Anglistik/Amerikanistitk und der Altertumswissenschaften und für den Erhalt der Lehrerbildung ausgesprochen,

Indem sich der Senat mit großer Mehrheit hinter die Forderungen der Studenten stellt ist ein wichtiger Schritt gegen die schleichende Demontage des Bildungsstandort Greifswald getan.

Trotz der Freude über den Teilerfolg vom Mittwoch bleibt vorerst abzuwarten was bei den Neuverhandlungen zwischen Rektorat und Bildungsministerium entschieden wird.

Kommentare deaktiviert für Senatssitzung ein Teilerfolg … trotz nur 300 Demonstranten