Kaum hat das Semester begonnen, ist die relevante Literatur schon aus der Bibliothek verschwunden. Willkommen zurück in Göttingen.

Die Zeiten, in denen man um 9:30 Uhr schon keinen Platz mehr in der Bereichsbibliothek der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Uni Göttingen bekommt, scheinen vorbei zu sein! Während man sich zum Semesterende und den ersten Ferienwochen schon ziemlich früh in die BBWISO bewegen muss, um überhaupt noch einen freien Platz zu bekommen, ist hier heute noch quasi frei Auswahl. Jaja, das Semester hat jetzt auch in Göttingen wieder angefangen.

Ganz genau hat es eigentlich schon letzte Woche angefangen, aber erstens hatte ich da noch mein Praktikum in Hamburg und zweitens beginnen die meisten Veranstaltungen in Göttingen erst in der zweiten Woche … so sitze ich hier also um halb 10 in der Bibliothek. Nicht zur Feier des Tages, ist ja irgendwie doch Semesterbeginn. Nein, meine Seminare und Vorlesungen wollen ja irgendwie vorbereitet werden: Stichwort Pflichtlektüre.

fehlende Praesenzbestaende in der Goettinger BBWISO

Komisch finde ich allerdings, dass trotz der frühen Uhrzeit eines der relevanten Werke schon von seinem Platz verschwunden war. Jaja, die Industrielle Revolution steht in einem meiner Seminare auf dem Programm. Eines der Standardwerke ist eben jene “Oxford Encyclopedia of Economic History“, blöd nur, dass der relevante Artikel gerade im Dritten und damit fehlenden Band ist.

Kommentare deaktiviert