Archiv für ‘Universität Greifswald’ Kategorie

Der Bachelor ein Reinfall? Seit ihr euch sicher?

Die neuen Bachelorstudiengänge scheinen recht unbeliebt zu sein. Die Tagesschau beschwert sich über die höhere Abbrecherquote bei Bachelorstudenten, Der Spiegel ist überrascht von viele Abbrechern im Bachelor-Studium und Heise stellt fest, dass jeder Fünfte der Hochschule vorzeitig den Rücken kehrt . Prego schrieb gerade erst, er mochte die Bachelorstudiengänge von Anfang an nicht, der FU-Watchblog […]

Weiterlesen »

Zugangsbeschränkungen in Seminaren und Vorlesungen: Wem gehört die Universität und wer darf sie besuchen?

Überfüllte Vorlesungen und eingeschränkte Teilnehmerzahl bei Seminaren gehören zum Studentenalltag einfach dazu und es dürfte eigentlichen keinen Studenten geben, der das nicht schon mal mitgemacht hat. Bei mir war es erst letzte Woche wieder so weit, als die Anmeldung für die Hauptseminare nach 5 Minuten komplett ausgebucht war und ich mich auf die Warteliste setzten […]

Weiterlesen »

Absolventenfeier in Greifswald und die Mär von Alumi-Netzwerken

Die Zeit berichtete vergangene Woche über die Versuche deutscher Universitäten, ihre ehemaligen Studenten mit Hilfe von Alumi-Netzwerken auch in Zukunft an sich zu binden. Das sich die Universitäten davon Zuwendungen ihrer Ehemaligen nach amerikanischem Vorbild versprechen, dürfte jedem klar sein. Im Rahmen einer vermeintlichen Win-Win-Situation sollen die Studenten selbst aber auch einen Vorteil haben, nämlich […]

Weiterlesen »

History Marketing = Masterstudium Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Göttingen

Eine der wichtigsten Fragen, bevor man ein Studium beginnt, ist wohl die, nach der späteren Berufsrichtung, zumindest hat MrOrange nach sechs Semestern diesen Eindruck. Während meines Bachelorstudiums der Geschichte und Anglistik/Amerikanistik war die Beantwortung dieser elementaren Frage meist ein schwieriges Unterfangen. Wobei dies nicht nur am überaus weit gefächerten Berufsbild für Absolventen dieser Fachrichtungen lag, […]

Weiterlesen »

Stille Post zwischen Greifswald und Göttingen: Suchergebnisse von Google und Co.

Eigentlich sollte sich der Fokus des einfach orangen Studentenblogs ja ab sofort auf Göttingen richten, schließlich studiere ich ja jetzt an der elitären Georg-August-Universität, aber Greifswald verfolgt mich dann doch ein wenig. Das heißt, die Suchergebnisse von Google bringen jede Menge Besucher mit Fragen zu Greifswald zu mir. Nett! Ob die Besucher dann hier aber […]

Weiterlesen »

Bunter Abend in der Göttinger Stadthalle: die 1. O-Phasenparty dieses Semester

Die 20 €, die wir für die Finanzierung der O-Phase beisteuern sollten, waren gut angelegt. Zumindest versuchten uns das unsere Tutoren einzureden zu erklären, denn nicht nur würde es bei jeder Gelegenheit alkoholische Getränke geben, auch würden drei Gruppenfrühstücke organisiert werden, und auch der Eintritt zu den O-Phasenpartys darin mit einbegriffen sein. Alles in allem […]

Weiterlesen »

24 Stunden Greifswald, nur schnell mal vorbei: alte Freunde Treffen, Billardspiele, Exmatrikulieren, Kistenpack und Zimmerstreichen und und und

So stressig waren 24 Stunden in Greifswald selten, aber spätestens Ende nächste Woche verabschiede ich mich endgültig und es gibt noch jede Menge zu tun. Um kurz nach 10 Uhr ging es gestern los, Anne und Louise holten mich vom Bahnhof Bernau ab. Die Fahrt nach Greifswald war in etwa so spektakulär wie Fahrten von […]

Weiterlesen »

Das Studium an der Universität Greifswald ist endgültig Geschichte

Heute morgen war es soweit: Ich, Norman und MrOrange haben sich ganz offiziell von der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald exmatrikuliert. Ein Akt von vielleicht 50 Sekunden, diese Exmatrikulation. Morgens zum Studentensekretariat, einen Zettel ausfüllen, eine Sachbearbeiterin um einen Stempel und Ausdruck bemühen und fertig. Danach ging es noch kurz ins Akademische Auslandsamt und das Prüfungsamt zum Verabschieden […]

Weiterlesen »

Die Telefonnummer vom Pub.Parazzi in Greifswald?

Suchmaschinen in allen Ehren, Suchende mal mit eingeschlossen, aber warum ruft ihr mich alle an, wenn ihr eigentlich das Pub.Parazzi sprechen wollt? Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich in diesem Semester nach Billard- und Tischreservierungen oder den Beginn von Sportübertragungen gefragt wurde! Gut, ich weiß natürlich warum ihr gerade mich anruft, schließlich sucht […]

Weiterlesen »

23 Stunden Berlin – MrOrange auf der Durchreise und als Tourist

Auf Englisch hätte man mich heute wohl als bloody tourist, dummer Tourist, bezeichnet! Nun, als gebürtiger Berliner, der auch 20 Jahre hier aufwuchs und wohnte, mag das nur schwer vorstellbar sein, aber die einfache Erklärung folgt. Von der Stadtautobahn ankommend, lasse ich mich gleich mal ein paar Kreuzungen zu früh aus der Tourbus werfen, nur […]

Weiterlesen »