Hoffest bei den Germanisten

Natürlich nicht nur den Germanisten, KoWi und Jura haben auch mitgewirkt!

Auf dem Flyer stand „musik / grillen / tanzen“:

  • für Musik gab es Boxen, einen DJ und später auch singende Burschenschaftler
  • vom Grill gab es sehr günstig Steak, Wurst und gefüte Tomate, Getränke: Bier, Bowle oder Wein
  • Tanzen? Tanz habe ich nicht gesehen, nur singende Burschenschafter und lange Schlangen bei Speis und Trank

Spaß hatten wir allemal, und dennoch: Das Hoffest der Historiker und Baltisten / Slawisten wird noch viel toller: Dienstag, 28. Juni, Domstraße 9a, ab 19 Uhr (inkl. dem Historischen Film „Dogma“). Einfach vorbeikommen.

Fotos von Hoffest der Germanisten gibt es auch: Hoffest von Germanistik, Kowi, Jura.

Kommentare deaktiviert für Hoffest bei den Germanisten

Greifswald und die Zukunft der Uni

Dies ist ein Bericht von einer Sitzung im Greifswalder Rathaus vom Mittwoch, 22. Juni. Im Bürgerschaftssaal tagt der Arbeitskreis A „Mittelstand, Technologie, Dienstleistung, Wirtschaft“. Thema, unter anderem, die Universität und die örtliche Wirtschaft – Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Unterstützung. Als Gast tritt Dr. Behrens (Kanzler der Ernst Moritz Arndt Universität) auf.

Das hat MrOranges Interesse auf sich gezogen: „Ernst Moritz Arndt Universität und die lokale Wirtschaft“. Dies mit dem Hintergrund, dass ein großer Teil der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald zur Diskussion steht, nach Plänen des Bildungsministeriums soll die Uni zusammengeschrumpft werden an Profil gewinnen!

Der Beitrag spiegelt ausschließich das gesagte wieder – eine Wertung hat MrOrange nicht vorgenommen.

Kanzler Dr. Behrens:

  • Hochschulleitung hat versucht die Zahl „des Personalabbaus“ zu verringern, eigene Konzepte wurden vorgeschlagen
  • Studentenzahlen steigen seit Jahren, ein Maximum sieht die Ernst Moritz Arndt Universität bei 13.000
  • Personalzahlen sinken seit Jahren (2000: 1137, 2005: 950, 2017: 770)
  • Drittmittelausgaben belaufen sich in 2005 auf 21,3 Mio. € (2000: 9,3 Mio. €)
  • Sonderforschungsbereich in der Physik „Plasmatechnologie“ – Spitzenforschung und Exzellenzzentrum
    • für die Zukunft:

      • Zersplitterung der Ernst Moritz Arndt Universität – Institutionen beenden -> Campus Altstadt und Campus Beitz-Platz
      • ab 2009 Ansiedlung der Geisteswissenschaften in der Löfflerstraße (nach dem Auszug der Medizin)
      • Sanierung der Mensa am Schießwall und Neubau einer Mensa am Campus Beitz-Platz
      • Bau eines Kongresszentrums / einer Stadthalle in Greifswald

      Fragen an Kanzler Dr. Behrens:
      „Greifswald als Zentrum von Vorpommern braucht eine eine eigenständige Universität!“
      Kanzler: „Es ist Augenwischerei die Universität in dem Umfang behalten zu wollen, wie sie jetzt ist! Die Chance besteht darin, etwas anderes abzugeben um vorhandenes zu stärken – eine Kürzung bis zum Kern ist nicht wünschenswert und auch nicht möglich, der Kern ist erreicht!“

      „Bereiche Abgeben, andere Stärken – wenn an der Uni das Lehramt gestrichen wird, damit die Philosophische Fakultät auf ein Minimum zurückgefahren wird, ist ein Rückgang der Studentenzahlen zu erwarten!“

      Kanzler:

      • Ernst Moritz Arndt Universität kämpft solange bis es keine Alternative gibt
      • eine Uni ohne Lehramt ist eine schlechte Uni
      • eine reine Naturwissenschaften/Mathematik oder Medizin – Uni ist nicht wünschenswert
      • die Uni muss ihren Studenten Fächer anbieten mit denen sie Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben
      • Uni legt auf „Brot und Butter – Fächer“ großen wert (Jura, BWL – große Anzahl an Studenten, geringer Personalbedarf)
      • Kulturwirte könnten die Lehramtsstudenten ersetzen:
        Kulturwirt: Kommunikationswissenschaften und Politik oder BWL (Kulturwirte haben Sprachkompetenz -> Geisteswissenschaftler mit BWL-Kenntnissen)

      Kommentare deaktiviert für Greifswald und die Zukunft der Uni

Dienstagabend: Unwetter

Bilder in chronologischer Reihenfolge!

Kommentare deaktiviert für Dienstagabend: Unwetter

AStA klagt gegen neue Rueckmeldegebuehr

Liebe KommilitonINNEN! Wer es von euch bisher nicht geschaft hat, seine Universitäts-E-Mails zu lesenm kann es jetzt hier nachholen: Die Uni hat die Semestergebühren um 10 € angehoben, Grund ist eine neue Verwaltungsgebühr!

Die 10 € könntet ihr wiederbekommen!

Denn, unser AStA hält dies für rechtswidrig und hat deshalb vor dem Oberverwaltungsgericht Klage eingereicht. Um die 10 € wiederzubekommen müsst ihr einfach einen Widerspruch einlegen: Formular gibt es dafür im AStA-Büro, in der Mensa und zum Downlaod – www.asta-greifswald.de. Ausfüllen und im Studentensekretariat (Alte Bibliothek) oder im AStA-Büro (Audimax) abgeben, auf den Gewinn der Klage warten hoffen und 10 € zurück bekommen!

UPDATE Januar 2008

Es hat sich übrigens nichts Neues ergeben, die 10 € sind wohl futsch ;-)

Kommentare deaktiviert für AStA klagt gegen neue Rueckmeldegebuehr

Spontanbesuch aus Berlin

Freitagmittag: MrOrange klönt mit Andreas bei den Zahnmedis. Meine Mitbewohnering ruft an, äh eine Freundin kommt heute Abend vorbei um sie zu besuchen. Mit dem Zug aus Berlin, nur mit Flip-Flops an den Füssen und übernachtet hier wohl auch, Sie sei auch schon unterwegs.

Äh gut, soll mich nicht stören – gibt es heute Abend wenigstens was richtiges zu Essen.

Besuch in der Studentenwg

Kommentare deaktiviert für Spontanbesuch aus Berlin

Vor dem Historischen Institut

Endlich, nach zwei unbeschadet übestandenen Seminaren können wir nichtstuend rumstehen vor dem Historischen Institut angeregt über das Neugelernte diskutieren.

vor dem Histrischen Institut

Beteilige dich an der Diskussion »

Dienstag bei Anne!

Spontan wurde es nach dem Mensabesuch entschieden, bei Anne wollen wir uns heute Abend treffen, 9 Quadratmeter Zimmer und 7 Leute. Naja jetzt ist es um 14:15 Uhr und MrOrange hat die Mädels natürlich noch nach Hause gebracht – morgen gibt es mehr. Genau, mehr Fotos: hier

bei Anne

Beteilige dich an der Diskussion »

Wir vor der Mensa in Greifswald

Das muss ja auch mal hierher, wir vor der Mensa, zwar nicht komplett, aber immerhin ein Bild. Linda versteckt sich ist noch nicht da.

wir vor der mensa

Kommentare deaktiviert für Wir vor der Mensa in Greifswald

Wir bei Rhetorik und Linda als Referentin

Es ist wieder Montag, Rhetorik-Montag, Stammleser wissen was dies bedeutet: Wir kämpfen uns durch das Plenum und gehen danach „Einen Trinken“, also nur Ein, Zwei oder mehr Cocktails oder so, also nicht dramatisch.

Heute wohl nicht! Claudi und Christine schwänzen ihr eigenes Referat sind heute nicht da, nur Linda hält fleissig ihr Referat!

Toll!

Beteilige dich an der Diskussion »

Studiengebühren, nein Danke!

Das Thema Studiengebühren klopft nach dem Beschluss aus Karlsruhe lautstark an die Tür. Tatsächlich besteht die Möglichkeit, dass diese früher kommen als gedacht, nämlich schon nächstes Wintersemester.

Deswegen eilt zu folgender Homepage und tragt euch ein, es geht wirklich sehr schnell und einfach:

http://www.kein-spiel-mit-bildung.de/unterschreiben/index.html

Es geht hier um den Versuch, 1.000.000 Stimmen zusammenzukriegen (jetzt bei ca. 270.000, also etwas mehr als 1/4) um eine EU-Richtlinie zu erfüllen, wonach Petitionen, die von über 1.000.000 EU Bürgern unterzeichnet werden, vom Gesetzgeber nicht übergangen werden können. Wehrt Euch, es geht um unser Geld!

PS: Schickt diese Mail bitte an andere StudentINNEN / SchülerINNEN, so dass diese auch hiervon erfahren und sich eintragen können.

UPDATE Februar 2008

Die Aktion war leider nicht erfolgreich Mittlerweile studiert MrOrange in Göttingen und bezahlt fleissig Studiengebühren ;-) :-(

Beteilige dich an der Diskussion »