Posts Tagged ‘Studentenleben’

Wie schreibe ich eine Hausarbeit?

Da MrOrange angehalten ist 4 Semesterarbeiten dieses Jahr zu schreiben stellt sich diese Frage ganz aktuell: Wie schreibe ich eine Hausarbeit? Wie dem auch sei, die Frage stellt sich wohl jeder Student einmal in seiner akademischen Karriere (oder Laufbahn, für alle die das Wort übertrieben finden) – wie also weiter? Einen kurzen aber gut nachvollziehbaren […]

Weiterlesen »

Fliegendes Laptop in der Vorlesung

1 Minute sollte es noch dauern bis die Vorlesung „Introduction to Britain“ beginne sollte, der Dozent war schon mehr oder weniger einsatzbereit und auch der Saal war gut gefüllt. Plötzlich knallt es drei Sitze weiter, auf der Treppe, und wieder knallt es, es hört sich gar so an als würde etwas die Treppe hinabfallen, hört […]

Weiterlesen »

Plätzchenbacken für das Seminar

Da sitze ich gerade im Seminar „Europa in der Zwischenkriegszeit“ und höre eine Referat zur „Alltagswelt im Wandel“ und es gibt Plätzchen! Aber nicht einfach nur grundlos, es handelt sich um ein spezielles Rezept für „Kriegsgebäck“, welches extra für das Referat nachgebacken wurde – und rum geht die Tupperdose! Das Gebäck ist im übrigen kein […]

Weiterlesen »

3 Einweihungsparties und ein Mal Mensaclub

Jost, Jule und Antonia, Jasmin und ihre Mitbewohnerin, Lars – 3 Studenten-WGs – und der Mensaclub. Vor mehr als zwei Wochen fragte mich Jost schon ob zu seiner Einweihungsparty kommen wollen würde – klar, einer muss ja Fotos machen. Dabei spielt es auch keine Rolle das die 3 schon etwas länger in der WG hausen. […]

Weiterlesen »

Fliegende Bäume auf dem Rubenow/Domstraße Campus

Mittwoch, Seminarraum I, zweiter Stock, im Historischen Institut der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswalds: MrOrange sitzt in einem Seminar zum Thema „Städte in Osteuropa, Bauen für Nationen“, der Raum ist bis auf den letzten Platz gefüllt daher sitze ich auf einem Tisch in der letzten Ecke, am Fenster. Ein normales Seminar, es werden Referate gehalten, […]

Weiterlesen »

Ruhepause?

Darf ich festhalten das mein ibook gerade in Reparatur ist? Unglaublich, MrOrange besucht die Veranstaltung nur noch mit Zettel und Stift als Bewaffnung! Kein Computer der mir das Wörterbuch oder Lexikon ersetzt oder bei Langeweile sinnvolles bietet, was meint ihr wann ich meine Beiträge schreibe. Viel schlimmer aber ist das ich momentan keine Beiträe schreiben […]

Weiterlesen »

Kommilitonenzusammenführung in den Dompassagen

Was ist denn das für eine Bezeichnung Kommilitonenzusammenführung? Nachdem Montag hier im schönen Mecklenburg-Vorpommern ein Feiertag (Reformationstag) war und somit kein Seminar „Absolutismus“ stattfand haben wir also diese Woche keine einzige Veranstaltung zusammen gehabt, wenn man mal davon absieht das „Absolutismus“ in der Tat die einzige gewesen wäre. Wie dem auch sei, Michael hatte frei, […]

Weiterlesen »

heute heute heute

7:00 Uhr bin ich heute mit dem Zug gefahren, in Richtung Hauptbahnhof – da mein Rad kaputt ist und ich keine Zeit hatte es weg zu bringen und ja eh ein neues suche musste ich ja irgendwie zur Vorlesung um 8 Uhr kommen – UBB, musste auch wieder nichts bezahlen. Zum Mittag war Claudi mit […]

Weiterlesen »

Ist mein Reisepass doch schon tatsächlich abgelaufen?

Wie dem auch sei, für Ausweise die bis zum 1. November ausgestellt werden gelten noch die alten Bedingungen. Sie sind nämlich nicht mit biometrischen Daten ausgestattet, was aber viel wichtiger ist als dieses: sie sind viel günstiger! Dumm nur das die Öffnungszeiten des Ordnungsamtes am Freitag, dem letzten Werktag vor dem 1. November lediglich zwischen […]

Weiterlesen »

Ein neuer und wohl kompletter Stundenplan für das Wintersemester 2005/2006

Veranstaltungen die grau unterlegt sind werde ich wohl nicht oder nur sporadisch besuchen! Wie schon angekündigt ist Latein aus dem Stundenplan (im Dritten Semester in Folge) entschwunden, das hat den einfachen Grund das das Latinum in Greifswald 4 Semester dauert und ich aller Wahrscheinlichkeit nach nur noch 3 in Greifswald bleiben werde. 4 Semester natürlich […]

Weiterlesen »