Posts Tagged ‘Studentenleben’

Eine Webcam für die Waschräume im Studentenwohnheim

Entschuldigt bitte meine Ausdrucksweise, aber wie geil ist das denn: Im Göttinger Studentenwohnheim Kellnerweg gibt es eine Webcam im Waschraum. Nie mehr umsonst mit der schmutzigen Wäsche zum Waschraum laufen, nur um dann enttäuscht festzustellen, dass alle Waschmaschinen blockiert sind. Nie mehr zu früh zum Waschraum gehen, weil die Waschmaschine zwar 40 Minuten anzeigt und […]

Weiterlesen »

Heute war es wieder so weit: Wundertüten auf dem Göttinger Campus

In der Göttinger Zentralmensa wird seit Monaten gebaut, mittlerweile ist sogar ein großer Teil des Foyers gesperrt. Auf der einen Seite dröhnt der Presslufthammer, in dem kleinen Restfoyer stapeln sich die Studenten, der Durchgang zum Café ist genauso verstopft wie die Türen vom Haupteingang. Ganz zu schweigen von der gerade zu akuten Platznot in der […]

Weiterlesen »

Mal wieder eine Vorlesung am frühen morgen, bei der alles schiefgeht, was nur schiefgehen kann.

Hat mich Christoph nicht gestern noch dazu überredet, die Vorlesung zur Wirtschaftspolitik doch auch mal persönlich zu besuchen? Ist ja auch gar nicht wichtig frühmorgens zur Veranstaltung zu gehen, schließlich wird sie ja aufgezeichnet und kann daher übers Internet wiederholt werden – jederzeit und so oft man vielleicht möchte. Sogar auf den iPod könnte man […]

Weiterlesen »

Vermisstenanzeige? = Flyer, Notizen und Plakate vom Campus der Universität Teil 5

Das heutige Plakat ist an sich schon etwas älter, habe es Anfang Februar aufgenommen gehabt. Was mich daran irritierte war, das kein Grund angegeben war, warum sich besagter Daniel denn bei Adler-Jana melden sollte. Zumal die meisten Studenten ja doch eine offizielle E-Mailadresse von der Uni Göttingen bekommen haben. Die Gründe könnten ja verschiedenste seihen, […]

Weiterlesen »

Deutsch als Fremdsprache: Fraktur und Sütterlin und historische Texte des ökonomischen Denkens

Das Hauptseminar „Klassiker der Ökonomischen Theorie“ geht es um die Geschichte des ökonomischen Denkens. Der Seminarplan sieht 11 Veranstaltungen vor, in denen jeweils Beiträge von Adam Smith und David Ricardo, über Schmoller, Schumpeter und Keynes bis zu Friedman behandelt werden. Diese Beiträge, von etwa 30 Seiten Umfang je Text, sollen die Grundlage für eine wöchentliche […]

Weiterlesen »

Seminarausfall und wie sich ein Ersatztermin finden lässt?

Jedes Semester beginnt das gleiche Spiel von vorne, zumindest für die meisten Studenten in Deutschland: der Stundenplan für das neue Semester muss erstellt werden. Das dies nicht immer einfach ist, kann ich aus sieben Semestern an deutschen Universitäten versichern. Vermeintlich wichtige Pflichtveranstaltungen können sich da durchaus mal überschneiden. Ganz zu schweigen von den inflationär genutzten […]

Weiterlesen »

Vermeintlich freie Sitzplätze in der Vorlesung Makroökonomik I – Wäre ja auch zu schön gewesen!

Montagmorgens um 10 Uhr in Göttingen: Auf dem Programm steht Makroökonomik I in Raum ZHG 008. Raum 8 im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität Göttingens wurde gerade erst mit modernisiert, Studiengebühren sei Dank. Es gibt neuen Teppich, einen neuen Beamer, ein modernes Redepult und vor allem neue Sitzreihen. Nicht sonderlich bequem, aber dafür sind wir ja […]

Weiterlesen »

Kaum hat das Semester begonnen, ist die relevante Literatur schon aus der Bibliothek verschwunden. Willkommen zurück in Göttingen.

Die Zeiten, in denen man um 9:30 Uhr schon keinen Platz mehr in der Bereichsbibliothek der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Uni Göttingen bekommt, scheinen vorbei zu sein! Während man sich zum Semesterende und den ersten Ferienwochen schon ziemlich früh in die BBWISO bewegen muss, um überhaupt noch einen freien Platz zu bekommen, ist hier heute […]

Weiterlesen »

Auch das machen Praktikanten: Überweisungsträger bei der Bank abgeben!

Liebe Kollegen, ihr habt es ja nicht anders gewollt: dieser Beitrag ist nur für euch! Grüße Der Herr Praktikant „Ob ich heute noch ein einer Filiale der HASPA vorbei kommen würde„, frage mich eine Kollegin im Büro. „Ja!“ lautete da die einfache Antwort, schließlich wollte ich ja heute eine Bibliothekentour (jede Menge Bücher in jede […]

Weiterlesen »

Zwei Wochenenden in Göttingen hintereinander … da war ja noch was.

War ich letztes Wochenende nicht schon mal in Göttingen? Ist Göttingen denn wirklich die zwei Mal vier Stunden Fahrt mit dem Metronom wert? Nun ja, die Antwort ist ein bestimmtes und eindeutiges „JAIN„. Der Plan am vergangenen Wochenende war ja, mit Alla, André und Michael einen Ostdeutsch-Russischen-Abend zu machen. Mit Pelmeni, lauter anderem russischen Essen […]

Weiterlesen »